Klimaschutzforum der Stadt Laatzen

Die Stadt Laatzen lädt Multiplikatoren aus verschiedenen Organisationen zum Klimschutzforum ein.

Das erste Treffen des Klimaschutzforums fand am 31. Januar 2018 im Rathaus statt. Ein Kurzvortrag über den Stand des Klimaschutzes in Laatzen stimmte die Teilnehmer aufs Thema ein. In der anschließenden Vorstellungsrunde fiel besonders der Mitmachgarten ins Auge, der dank persönlicher Überschneidungen mit anderen Gruppen mit mehreren Vertretern vor Ort war. Neben NABU und ADFC waren auch inhaltlich weiter entfernte Organisationen wie Sport- und Musikvereine zum Kennenlernen dabei.

Die Visionen für die Stadtentwicklung weckten große Hoffnungen: Parkplätze könnten zu Parks werden, stehende Autos unter der Erde verschwinden. Auf Brachflächen könnten weitere Gartenprojekte angesiedelt werden. So wandelt Laatzen sich nach und nach von der auto- zur menschenfreundlichen Stadt. Dabei handelt es sich allerdings noch nicht um konkrete Pläne.

Da die meisten Teilnehmer einander noch nicht kannten, entwickelte sich die Arbeitsphase mehr zur Gesprächsrunde. Auf den Notizkarten wurden nur wenige Stichpunkte festgehalten, während die Gruppen sich über ihre unterschiedlichen Projekte austauschten.

Das Klimaschutzforum wird sich von nun an mehrmals im Jahr treffen. Nach dem netten Kennenlernen freuen wir uns auf den nächsten Abend!

Zum Abschluss verteilte die Klimaschutzagentur sparsame LED-Lampen. Vielen Dank, gerne wieder!

Giveaway in plastikfreier Verpackung: DIe Klimaschutzagentur spendierte zum Abschluss eine Runde LED-Lampen für alle.