Wir über uns

Wie es begann ...

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V. wurde 1899 als Bund für Vogelschutz gegründet. Er ist eine der ältesten und mitgliederstärksten Umwelt- und Naturschutzorganisationen Deutschlands. Seine über 400.000 Mitglieder sind in rund 1500 Ortsgruppen organisiert. Im Zuge der deutschen Vereinigung wurde 1990 der Verband in Naturschutzbund Deutschland (NABU) umbenannt. Seitdem sind die Hauptziele des NABU der Natur-, Arten-, Biotop- und Umweltschutz.

Der NABU Laatzen wird aktiv ...

Der NABU Laatzen e.V. ging 1987 aus dem Hannoverschen Vogelschutzvereins (HVV) von 1881 e.V. hervor. Die Gründung als eigenständige NABU-Gruppe erfolgte 1989. Heute zählt der NABU Laatzen ca. 800 Mitglieder und ist in vielfältiger Weise auf Laatzener Gebiet engagiert.

In dem Naturschutzgebiet Alte Leine führt der NABU Pflegemaßnahmen durch, veranstaltet regelmäßig Exkursionen durch die Leineaue sowie die angrenzenden Gebiete und bietet ein breites Angebot an Veranstaltungen für die verschiedensten Altersgruppen an.

Bereits 1988 wurde in der Leineaue unweit des Luftbads Laatzen das erste Naturschutz-Informationszentrum Laatzener Teiche, in der Maria-Troll-Hütte eröffnet und ehrenamtlich betrieben. Bis zur Schließung Ende 2002 suchten über 50.000 Besucher das Zentrum auf.

Was ist das Ziel ...

Das erklärte Ziel des NABU ist, den durch Lebensraumzerstörung verursachten Artenschwund aufzuhalten. Dazu nimmt er zu politische Entscheidungen und Planungen, welche Natur und Umwelt betreffen, Stellung und übt seinen Einfluß aus.

Im Naturschutzzentrum Alte Feuerwache steht die Umwelt-Informationsarbeit und die Umweltbildung im Vordergrund. Hier soll das Problembewußtsein sowie ökologisches, vernetztes und ganzheitliches Denken der Menschen im Bereich Natur und Umwelt gefördert und aktives Handeln angeregt werden.